User Tools

Site Tools


de:manual:user_guide:maps_download

Online Karten herunterladen


Die meisten verfügbaren Online Karten können für die Offline-Verwendung heruntergeladen werden (alle mit Ausnahme der in der Liste Rot gekennzeichneten) . Heruntergeladene Karten werden im Offline Tab des Karten Managers hinterlegt.

Das Herunterladen starten

  • tippen Sie auf Download im Kontextmenü rechts neben jeder Karte in der Liste im Karten Manager.

Der “Karte herunterladen” Dialog bietet folgende Möglichkeiten:

  • Aktuelle Ansicht - lädt einfach den Kartenbereich der auf dem Bildschirm angezeigt wird. Es ist weder nötig noch möglich den Bereich genauer zu spezifizieren.
  • Einen Bereich auswählen - Hier wählen Sie selbst den Kartenbereich der heruntergeladen werden soll. Der Kartenbereich wird als grün hinterlegtes Rechteck angezeigt mit grünen Eckpunkten und roten Punkten auf halben Weg zwischen den Eckpunkten (Standardmäßig 25×25 km). Die grünen Punkte lassen sich verschieben, wenn Sie die roten Punkte verschieben werden diese zu neuen, zusätzlichen Eckpunkten. Mit diesem Werkzeug ist jedwede Kartenabdeckung möglich - versuchen Sie es einfach mal! Als zusätzliche Hilfe wird eine Vergrösserungslupe eingeblendet wenn Sie Eck.- oder Zwischenpunkte verschieben.

Weitere Optionen zur Auswahl des Bereiches der heruntergeladen werden soll sehen Sie wenn Sie auf Erweiterte Optionen anzeigen tippen:

  • Ganzes Land - Wählen Sie ein beliebiges Land - Locus Map zeigt das Land in voller Abdeckung auf dem Bildschirm und wählt einen rechteckigen Downloadbereich der das komplette Land umfasst. Sie können anschliessend den Bereich den Sie herunterladen wollen mit der “Einen Bereich auswählen” - Methode nach Ihren Anforderungen verfeinern.
  • Weiter… - Dieser Menüpunkt erscheint nur wenn Sie einen Download während der letzten Sitzung von Locus Map abgebrochen haben. Locus Map prüft immer ob solch ein abgebrochener Download vorliegt und bietet die Fertigstellung des Downloads an.
  • Nach Tracks - Der Bereich der heruntergeladen werden soll liegt entlang eines Tracks. Dies ist eine sehr effiziente Methode und empfehlenswert für fest geplante Reiserouten, Cross-Country Expeditionen oder Wettbewerbe.
    • Pfad (Track) anlegen: Mit dieser Methode erzeugen Sie einen Track indem Sie einfach auf den Bildschirm tippen. Jedes mal Antippen erzeugt einen neuen Wegpunkt (Trackpoint). Wenn Sie eine genauere Methode bevorzugen so entfernen Sie das Häkchen bei Schnelleintrag im Menü und setzten Sie Ihre Wegpunkte indem sie den gewünschten Punkt durch verschieben der Karte in die Bildmitte auf den Cursor zentrieren und auf die Schaltfläche Punkt hinzufügen tippen. Wenn Sie die Lage des neuen Punktes nicht zufrieden stellt können Sie den zuletzt hinzugefügten Punkt durch antippen der Schaltfläche löschen. Die Breite des Kartenbereiches entlang des Tracks können Sie bequem mit dem Schieberegler am oberen Kartenrand einstellen. Etwas genauer (in Metern) geht das mit der Schaltfläche rechts neben dem Schieberegler. Die Wegpunkte können auch verschoben werden und durch verschieben der roten Punkte neue Wegpunkte erzeugt werden. Wenn der ausgewählte Bereich Ihren Vorstellungen entspricht tippen sie auf die Schaltfläche und fahren mit dem nächsten Schritt fort - der Auswahl des Zoombereichs. Wenn nicht = Sie wollen den Vorgang abbrechen tippen Sie bitte auf die Schaltfläche und bestätigen den Abbruch.
    • Pfad (Track) auswählen - Nur verfügbar in Locus Map Pro Wählen Sie einen bereits vorhanden Track aus Ihren Daten Manager. Dieser Track wird in 25 Segmente unterteilt und kann wiederum von Ihnen nach Ihren Wünschen weiter bearbeitet werden. Definieren Sie wieder die Breite des Kartenbereiches entlang des Tracks und bestätigen sie Ihre Auswahl
  • Nach Punkten - Der herunter zu ladende Kartenbereich definiert sich über eine Gruppe von Interessanten Punkten (POI's) die innerhalb der Karte liegen sollen:
    • POI Ordner wählen - Wählen Sie einen Ordner mit Punkten (Pois, Geocaches etc..) im Daten Manager die innerhalb des Kartenbereich liegen sollen. Locus Map erzeugt einen rechteckigen Download-Bereich der alle Punkte im Ordner mit einschließt un der mit den bereits oben beschriebenen Methoden verfeinert und herunter geladen erden kann.
    • POI Kategorie - Umkreis - Available only in Locus Map Pro version. Wählen Sie einen Ordner mit Punkten (Pois, Geocaches etc..) im Daten Manager wie vor und definieren Sie einen Radius rund um die Punkte der vom Download-Bereich abgedeckt werden soll. Nachdem dies eine sehr genaue Methode zur Festlegung der Kartenabdeckung ist gibt es hier keine weiteren Einstellmöglichkeiten

Alle Karten in Locus Map bestehen aus einzelnen Kartenkacheln in der Größe von 256pixel oder 512pixel Seitenlänge. Es können nur komplette Kartenkacheln heruntergeladen werden. Das bedeutet das es nicht möglich ist nur die exakte Kartenabdeckung herunter zu laden - sobald eine Kartenkachel im definierten Bereich liegt wird diese komplett, als ganzes Rechteck, heruntergeladen.

Den Zoom-Bereich festlegen

Die Kartenabdeckung ist nun festgelegt, als nächsten Schritt bestimmen Sie welche Zoom-Bereiche (Kartenmaßstäbe) im Download mit enthalten sein sollen. Das Bildschirmfenster zur Wahl der Zoom-Bereiche gliedert sich in folgende Bereiche:

  • Zoom Voransicht - stellt die höchste von Ihnen gewählte Zoom-Stufe als Kartenvoransicht dar (= der höchste gewählte Maßstab).
  • Infobereich - Gesamtsumme der herunter zu ladenden Kartenkacheln und deren ungefährer Gesamtgrösse.
  • Name - der heruntergeladenen Karte. In manchen Fällen belegt Locus dieses Feld mit dem Namen der nächst gelegenen Siedlung. Wenn hier einfach “Name der neuen Karte” (oder ähnliches) geben Sie der Karte einen aussagekräftigen Namen oder Sie werden in weiterer Folge dazu aufgefordert. Ein Download kann erst erfolgen wenn die Karte einen eindeutigen Namen hat.
  • Zoom Auswahl:
    • Einfache Auswahl - Mit einem Schieberegler mit zwei Begrenzungspunkten und einfachen Beschreibungen der Zoombereiche (Städte, Strassen, Häuser, usw..) lässt sich der zu inkludierende Zoom-Bereich festlegen. Es lässt sich nur der maximale Detailierungsgrad (die max. Zoomstufe) incl. alle Zoomstufen darüber.
    • Erweiterte Optionen - Eine Liste der verfügbaren Zoo-Stufen zur Auswahl (Häkchen setzen). Für jede Zoom-Stufe wird angegeben aus wie vielen Kartenkacheln diese besteht und die in etwa zu erwartende Datenmenge. Sie können im einzelnen auswählen welche Zoom-Stufen Sie herunterladen wollen und welche nicht.

Bis inclusive Versions 2.x konnte das Android Betriebssystem nicht mit Datein > 2GB umgehen. Bitte berücksichtigen Sie dies wenn Sie bei der Auswahl der Zoom-Bereiche und der Kartenabdeckung!
Wenn Sie eine größere Karte brauchen laden Sie mehrere kleinere Kartenbereiche herunter. Locus kann diese kleinen Bereiche als eine grosse Karte darstellen.

Erweiterte Optionen und Bestätigung

Diese Optionen bietet eine genaue Ermittelung der Anzahl der Kartenkacheln die beim Herunterladen anfallen. Dies ist besonders Interessant bei kommerziellen Karten bei denen ein Download-Gebühr zu zahlen ist. Anschliessend ist es empfehlenswert eine der möglichen Download Typen festzulegen:

  • Zwischengespeicherte Karte (SQL) - Die Kartenkacheln werden im Zwischenspeicher für Online-Karten abgelegt, ein Namen für die heruntergeladene Karte wird bei dieser Option natürlich nicht vergeben. Diese Methode ist geeignet für das schnelle Herunterladen von Kartenteilen vor kurzen (zB) Bergtouren aber auch sehr anfällig für Datenverluste.
  • Eigene Karte (SQL) - Dies ist die gebräuchlichste Methode - hier wird eine neue, mit eigenen Namen versehene Karte im Locus/Maps Ordner erzeugt.
  • Bestehende Karte (SQL) erweitern - Updates oder zusätzliche Kartenkacheln zu bereits bestehenden Karten (Zwischengespeicherte oder Eigene Karten) hinzufügen. Dies ist eine sehr praktische Option um die Abdeckung einer Karte zu vergrössern, zusätzliche Zoom-Stufen hinzu zu fügen oder eine veraltete Karte auf den neuesten Stand zu bringen.

    Diese Methode funktioniert nur mit Karten die:

    • mit Locus Map herunter geladen wurden
    • von der gleichen Kartentype sind
    • nicht älter als 3 jahre sind
  • Komprimierte Karte (TAR) - eine veraltete Kartentype die wir für Nutzer von Trekbuddy und anderen alten Systemen am Leben erhalten. Nützlich ist diese Kartenart auch für die Weiterverarbeitung von TAR Kartentile Archiven.

Überschreiben - Legt fest ab welchen Alter (in Tagen) Kartenkacheln mit neuen Daten überschrieben werden sollen - Beim herunterladen von Zwischengespeicherten oder der Erweiterung von bestehenden Karten. Wenn Sie alle Kartenkacheln erneuern wollen wählen sie hier “0”.

Kostenpflichtige Online Karten

Wenn Sie eine kostenpflichtige Karte herunterladen erscheint ein weiteres Dialogfenster in dem Ihr LoCoin Kontostand, der Gesamtpreis der zum Download stehenden Karte, die Anzahl der Kartenkacheln im Download und der Preis für je 100 Kartenkacheln angezeigt wird. Wenn Ihr Kontostand für den Download der Karte ausreicht besteht kein weiteres Hindernis um den Download zu beginnen.

Das Herunterladen....

Eine Info-Box die den genauen Stand des Downloads anzeigt wird eingeblendet sobald der Download gestartet ist. Weiters ist es möglich den Download abzubrechen (wobei bereits heruntergeladene Daten rettungslos verloren sind!) oder ihn zu pausieren (hier werden bereits heruntergeladene Kartenkacheln und/oder Daten gespeichert und können zu einem späteren Zeitpunkt, vom Downloaddialog aus, komplettiert werden)

Wenn das Herunterladen erfolgreich beendet wurde öffnet Locus Map automatisch den Offline Tab des Karten Managers wo Sie überprüfen können ob die Karte erfolgreich heruntergeladen wurde. Zu finden sind die heruntergeladenen Karten im Locus/Maps Ordner.

de/manual/user_guide/maps_download.txt · Last modified: 2016/12/13 18:29 by mstupka