User Tools

Site Tools


de:manual:faq:problems_points_tracks_database

Probleme mit der Punkte & Tracks Datenbank


Grundsätzliches

Locus verwendet zur Speicherung der Daten eine SQLite Datenbank. Dieses Datenbanksystem wird auf allen Android Geräten unterstützt womit für Entwickler die SQLite Datenbank das bevorzugte System darstellt.

Vielfach wird kolportiert wie sicher und angenehm in der Handhabung SQLite auf Android ist. Die Realität sieht aber etwas anders aus.

Im folgenden Abschnitt werden die häufigsten Fehler die in Locus Map auftreten können beschrieben wie auch die Methoden für deren Lösung. Diese Lösungsansätze basieren auf Erfahrungen unserer Kunden. Wenn Sie andere gemacht haben bitten wir Sie uns diese mitzuteilen.

Ganz allgemein gesagt: Wenn Sie eine Fehlermeldung aus der Locus Datenbank erhalten dann ist diese beschädigt. Deswegen haben wir in Locus seit der Version 2.8.0. eine Sicherungs-Funktion eingebaut. Diese Sicherungs-Funktion ermöglicht regelmäßige Backups all Ihrer Daten in Locus anzulegen (im Hintergrund wenn Sie Locus nicht aktiv verwednen).

Methoden eine Beschädigung der Locus Datenbank zu vermeiden

  • Wenn Sie unsicher sind ob sie “Locus in einem Verzeichnis auf der SD-Karte oder im internen Speicher” installieren sollen - wählen Sie den internen Gerätespeicher. Der interne Speicher eines Smartphones kann kaum beschädigt werden, womit Ihre Daten hier auch sehr sicher sind. Außerdem ist dieser interne Speicher wesentlich schneller und arbeitet stabiler. All dies führ dazu das Ihre Daten hier wesentlich besser geschützt sind als auf der SD-Karte.
  • Wenn Sie Locus in einem Ordner auf der SD-Karte installiert haben so prüfen Sie bitte von Zeit zu Zeit ob Ihre SD-Karte noch in guten Zustand ist. Verwenden Sie eine Diagnoseprogramm wie es sie in großer Auswahl sowohl für Windows als auch für Linux gibt. Wir empfehlen auch die Sicherungs-Datein nicht nur auf der SD-Karte zu hinterlegen sondern auch auf einen zweiten Ort zu kopieren - zB auf Ihren Pc oder auf Ihre Dropbox

Wie repariere ich die Datenbank

Es gibt leider keine gesicherte Methode eine beschädigte Datenbank zu reparieren.

Momentan gibt es drei Methoden die Sie versuchen können:

1. Die Ursache von manchen Fehlern könnten Lese.- und Schreibfehler von/auf Ihre SD-Karte selbst sein. Dies könnte zum Beispiel eine Sperre der Datenbank bewirken. Meistens hilft hier ein Neustart Ihres Gerätes. Ist dies der Fall dann empfehlen wir dringend die SD-Karte zu überprüfen.

2. Als zweite Methode empfehlen wir die Restauration der Datenbank von einer automatischen Sicherung. Alle Sicherungs-Datein befinden sich im Ordner Locus/backup (oder im “auto” Ordner der für automatische Sicherungen vorgesehen ist). Die Sicherungen bestehen aus einer einfache zip-Datei.

  • Beenden Sie Locus
  • Wechseln Sie in den Locus/data/database Ordner. Kopieren Sie Sie die tracks.db und die waypoints.db auf Ihren PC (nur zur Sicherheit, unbedingt notwendig ist das nicht)
  • Wechseln Sie in den Locus/backup/auto Ordner und suchen Sie die letzte Sicherungs-Datei (*.zip)
  • Entkomprimieren Sie die *.zip Datei und wechseln Sie in den data/database Ordner
  • Kopieren Sie die entkoprimierte tracks.db und waypoints.db in den Locus/data/database Ordner
  • Starten Sie Locus

3. Eine dritte Methode (für fortgeschrittene Nutzer) wird hier beschrieben >>


Ist dieser Beitrag nützlich für Sie? Bitte bewerten Sie:

 stars  from 2 votes
de/manual/faq/problems_points_tracks_database.txt · Last modified: 2017/02/07 14:30 by mstupka