User Tools

Site Tools


de:manual:user_guide:tracks:import

Tracks Importieren


Grundsätzliches

Die Importfunktion wird verwendet wenn Sie mit Tracks von externen Quellen arbeiten wollen - wie Websites, Datenbanken, Anwendungen usw. Sie können die zu importierenden Daten selbst wählen oder Locus empfängt diese. Der Import kann auf verschiedene Art und Weise gestartet werden:

  • Menü > Daten Importieren
  • Daten > Menü rechts oben > Importieren
  • Daten > Tracks Tab > Kontextmenü rechts neben Ordnernamen > Importieren - hier erfolgt der Import direkt in den jeweiligen Ordner

Locus Map Dateimanager

Beim Import wird der interne Dateimanager von Locus Map aufgerufen der drei Tabs für die verschiedenen Arten der Dateiquellen bietet. Datein die importiert werden können werden in starker Schrift dargestellt und sind auch anklickbar. Mehr Informationen zu den unterstützten Dateiformaten >>

  • Lokale Datei Tab - zeigt die Ordnerstruktur des Speichers auf Ihrem Gerät. Datein für den Import finden Sie im Regelfall im SD-Karten-Ordner
  • Dropbox Tab - zeigt die Ordnerstruktur Ihrer Dropbox
  • Externe Datei Tab - hier können Sie eine URL für eine Datei eingeben die auf einem Internetserver gespeichert ist (Rapidshare, Mega, Mediafire etc.)

Import Dialog

Nachdem Sie eine Datei gewählt oder von einer externen Applikation bezogen haben analysiert Locus Map die Daten und modifiziert den Importdialog entsprechend dem Inhalt der Datei - dieser kann Tracks oder Punkte oder auch beide gleichzeitig verarbeiten.

Import Dialog für Tracks

Dieser erscheint wenn wenn die importierte Datei nur Tracks enthält:

  • Obere Bedienleiste - zeigt den Dateinamen
  • Ordner Auswahl - hier wählen Sie jenen Ordner in den die Punkte Importiert werden sollen.Es ist auch möglich hier einen neuen Ordner anzulegen - tippen Sie auf Ordner anlegen Wenn Sie den Import über des Kontextmenü eines Ordners im Datenmanager gestartet haben so wird dieser Ordner hier automatisch eingetragen.
  • Ausgewählten Ordner leeren - löscht vor dem Import alle bereits vorhandenen Tracks im Ordner
  • Nur anzeigen (nicht importieren) - der import wird nicht abgeschlossen, die Tracks werden nicht gespeichert sondern nur auf der Karte angezeigt - diese Funktion ist für eine schnelle Voransicht des Imports gedacht.
  • Nach dem Import auf der Karte anzeigen - importiert die Tracks entsprechend der Einstellungen und zeigt diese auf der Karte
  • Höhe eintragen - aktualisiert die Meereshöhe der importierten Trackpunkte (so Höhendaten vorhanden sind)
  • Untere Bedienleiste - enthält eine Schaltfläche zum Abbruch des Vorganges und eine um den Import zu bestätigen bzw. zu starten.

Wenn einen Track und eigenständige Wegpunkte in einer Datei importieren bietet Locus Map Ihnen an diese Wegpunkte dem Track zuzuordnen und mit diesem zu verbinden womit der Track und die Wegpunkte gleichzeitig auf der Karte dargestellt werden. Anderenfalls werden die Punkte in der Punkte-Datenbank gespeichert und können unabhängig vom Track auf der Karte dargestellt werden

Unterstützte Dateiformate

Der Trackimport von Locus Map unterstützt folgende Dateiformate:

  • KML und KMZ Sowohl Import als auch Export wird unterstützt

Keyhole Markup Language basiert auf dem Format XML - Text. Dieses Format wird in einer Vielzahl von Anwendungen verwendet. Seit der Version 2.2 wurde das KML Format von OGC standartisiert und wird für viele Web/Desktop/Mobile Anwendungen wie auch für Locus Map verwendet.

  • GPX Sowohl Import als auch Export wird unterstützt

GPS eXchange format basiert auf dem Format XML - Text und wird für Punkte, Tracks und Routen verwendet. Locus unterstützt alle Elemente (Tags). Eine detailliertere Beschreibung dieses Dateiformates ist hier verfügbar Wikipedia page.

  • TCX Sowohl Import als auch Export wird unterstützt

Training Center XML ist ein Format zum Datenaustausch und Teil des Garmin's Training Center. Die XML-Struktur ist ähnlich jener von GPX da ebenfalls GPS Tracks zugrunde liegen, allerdings wird ein Track weniger als Reihe von GPS-Punkten betrachtet sondern eher als Aktivität. TCX stellt Standards bereit für den Austausch von Herzfrequenz, Laufkadenz, Trittfrequenz, Kalorienverbrauch und einen sehr detaillierten Track. Ebenfalls unterstützt wird die Aufsummierung der Daten für Abschnitte (Runden).

  • GeoJSON Es wird nur der Import unterstützt

GeoJSON ist ein offenes Standard-Format konzipiert für die Darstellung einfacher geographische Merkmale, zusammen mit ihren nicht-räumlichen Attributen, basierend auf JavaScript Object Notation.

Einstellungen für den Import

  • Menü > Einstellungen > Verschiedenes

Trackfarbe und Transparenz

Bestimmt die Standardfarbe aller importierten, aufgezeichneten oder manuell erstellten Tracks

Trackbreite

Bestimmt die Standardbreite aller importierten, aufgezeichneten oder manuell erstellten Tracks

de/manual/user_guide/tracks/import.txt · Last modified: 2016/05/09 14:17 by kech61