User Tools

Site Tools


de:manual:user_guide:maps_wms

WMS Karten


Grundsätzliches

WMS (Web Map Service) ist ein standardisiertes Protokoll um georeferenzierte Kartenkacheln (Images) über das Internet zu übertragen. Die Karten werden von speziellen Servern auf Basis einer GIS Datenbank erzeugt. Normalerweise handelt es sich dabei um Statistik-Karten von Regierungsstellen, wobei auch andere Inhalte und Anbieter möglich sind. Genauere Informationen finden sie hier:Wiki >>.

Locus Map bietet eine Vielzahl von weltweiten Kartenquellen zur Verwendung an. Sie können aber auch eigene Kartenquellen aktivieren indem Sie direkt die Webadresse (URL) Ihrer WMS-Quelle angeben.

Diese Option ist nur in Locus Map Pro in vollen Umfang verfügbar

WMS Karten darstellen

Wählen Sie den WMS-Tab im Karten Manager. Wenn dieser Tab nicht angezeigt wird liegt es normalerweise daran das er abgeschaltet ist. In diesem Fall gehen Sie bitte im Karten Manager rechts oben in dasKontextmenü und setzten Sie das Häkchen bei WMS - Registerkarte. Der WMS-Tab ist nach der Installation vom Locus Map leer - Sie müssen erst WMS-Kartenquellen hinzufügen. Dies funktioniert mit dieser Schaltflächen in rechts unten:

  • öffnet eine Liste mit empfehlenswerten WMS Kartenquellen. Das ist auch der beste Weg um mit der Nutzung von WMS-Karten zu beginnen. In der Liste brauchen Sie nur bei der Karte die Sie installieren wollen auf “Add to Locus” tippen.
  • öffnet eine Dialogbox in der Sie den WMS Link händisch eingeben können.

WMS Karten werden immer als Overlay über eine aktive Karte (Online oder Offline) dargestellt - niemals jedoch als eigenständiger Layer.

Wenn Sie eine WMS Kartenquelle aktivieren wird eine Liste der verfügbaren Layer und ein Schieberegler für die Transparenz eingeblendet. Wählen Sie welche Layer sie verwenden wollen und deren Transparenz - anschliessend tippen Sie rechts oben auf Bestätigen. Bitte beachten sie das ev. nicht alle Layer auf der vollen Kartenabdeckung und in jeden Maßstab verfügbar sind.

Die WMS-Kartenquellen sind anschliessend im WMS Tab des Kartenmanagers aufgelistet, in - nach Ihren Anbietern benannten - Ordnern.

Wenn Sie lange auf auf eine Kartenquelle drücken erscheint ein Infofenster mit Angabe des Anbieters, des Autors, der Kontaktadresse, mögliche Kosten und sonstigen Informationen.

Das Kontextmenü rechts neben jeder Kartenquelle enthält folgende Optionen:

  • Details - zeigt das das oben beschriebene Infofenster an
  • WMS Layers - verfügbare Layer in der Kartenquelle
  • Karte zentrieren - zentrieren sie die Karte in der Mitte Ihres Bildschirms wenn Ihre aktuelle Position außerhalb der Karte liegt
  • Karte neu initialisieren - lädt alle relevanten Daten neu vom WMS-Server und setzt die Einstellungen der Kartenquelle auf die Vorgabewerte zurück.
  • Deaktivieren - verbirgt die ausgewählten WMS-Layer
  • Löschen - löscht die entsprechende WMS-Quelle aus der Liste

WMS Karten Anzeige

Wenn eine WMS-Karte auf dem Bildschirm angezeigt wird erscheinen links oben zwei neue Schaltflächen

  • öffnet das Fenster mit dem Scheiberegler für die Transparenz und den verfügbaren WMS Layern - für das aktivieren/deaktivieren eines Layers setzten/entfernen Sie das entsprechende Häkchen.
  • Zeigt spezielle Information über WMS-Objekte die sich in der Bildschirmmitte befinden in einem POP-UP Fenster an. (so Informationen vorhanden sind)

WMS Kartenquellen

Wenn Sie selbst keinerlei WMS Datenquellen verfügbar haben so probieren Sie am Besten die Liste der emfehlenswerten WMS Kartenquellen >>

Tippen sie auf die Add to Locus links direkt in Ihren Browser auf dem Mobilgerät (Sie können auf diese Liste auch direkt vom Locus Karten Manager WMS Tab zugreifen).

Locus Map unterstützt WMS in den Spezifikationen 1.1.1, 1.3.0

Derzeit unterstützt WMS keinerlei Form von Daten-Zwischenspeicherung (Caching). Die WMS-Daten werden nur im temporären Speicher Ihres Gerätes hinterlegt.

de/manual/user_guide/maps_wms.txt · Last modified: 2016/12/18 13:25 by kech61