User Tools

Site Tools


de:manual:user_guide:maps_mainscr_ctrl

Bedienung


Der Hauptschirm von Locus erscheint sobald das Programm gestartet wird. Er besteht im Grunde aus dem Kartenfenster und den Funktionsleisten (der Oberen resp. der Rechten - siehe Pos 5), der unteren Funktionsleiste für die Kartenbedienung und der linken Aktivitätenliste (8). Die obere Funktionsleiste ist frei konfigurierbar und kann durch weitere Schaltflächen erweitert und mit einer rechten Funktionsleiste ergänzt werden (5).

Beim ersten Start von Locus enthalten die Funktions/Menüleisten folgende Schaltflächen: Das Icon für das Hauptmenü (1), das Info-Feld (2), die Suche (3) und das GPS-Symbol/Indikator (4). Die untere Funktionsleiste steuert die Karte – sie zentriert (9), dreht (10), zoomt hinein/heraus (11) und sperrt diese (12).

Die Bildschirmmitte wird durch den Kartencursor (6) markiert, Ihre GPS-Position wird durch einen Kreis mit einem Punkt (7) dargestellt. Die Farbe des Kreises verändert sich je nachdem Ihr GPS eine gültige Position ermittelt hat - ein blauer Kreis bedeutet ein gültiges GPS-Signal. Je kleiner der Kreis desto genauer ist Ihr GPS-Fix.

Alle Bedienleisten können ausgeblendet werden um das Kartenfenster zu vergrössern - siehe Kapitel Karten Einstellungen

Das Hauptmenü (1)

Im Hauptmenü befindet sich die Liste aller Funktionen und Einstellungen des Programms sowie der Zugang zum Locus Store.

Das Hauptmenü können Sie an Ihre Vorlieben anpassen, mehr dazu in diesem Kapitel >>

Das Info-Feld (2)

Als Standard wird hier der Name der APP angezeigt - Locus Map Free oder Locus Map Pro. Wenn Sie darau tippen so erscheint eine Liste mit Werten die Sie in diesem Feld alternativ anzeigen können:

  • Karte – Kartenformat, Name, Zoomstufe und Grösse der Ansicht in % innerhalb der Zoomstufe
  • GPS – GPS Genauigkeit, Anzahl der verwendbaren/gefundenen Satelliten, Geschwindigkeit und Höhe.
  • Koordinaten – Geo-Koordinaten des Kartenmittelpunktes. Wenn Sie anhaltend auf dieses Feld tippen so werden die aktuellen Koordinaten in die Zwischenablage kopiert
  • Zielführung – Entfernung und Richtungswinkel zum Ziel sowie die geschätze Ankunftszeit an Ihrem Ziel
  • Track Aufzeichnung – Laufzeit und zurückgelegte Strecke während der Aufzeichnung
  • Zeit, Batterie - Momentanes Datum und Zeit, Batteriestand in % und Batterietemperatur
  • Sonnenaufgang/Sonnenuntergang - Verbleibende und absolute Zeit entweder zum Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang je nachdem was näher ist.

Suche (3)

In der Grundeinstellung wird mit dieser Schaltfläche die online Adresssuche von Google gestartet: Wenn Sie auf die Schaltfläche für das Menü rechts oben tippen eröffnen sich weitere Optionen für die Suche:Wählen Sie eine aus der Liste. In weiterer Folge merkt sich Locus Ihre Wahl und bietet diese in Zukunft direkt beim antippen der Such-Schaltfläche an. Mehr zu diesem Thema >>

GPS Statusanzeige (4)

Dieses Symbol zeigt den Status des internen GPS:

  • - Die Standortabfrage ist ausgeschaltet
  • - Es wird die Position gesucht aber eine gültige Position wurde noch nicht gefunden, auf der Karte wird die Position durch ein oranger Kreis markiert.
  • - Das Gleiche wie oben, allerdings ist das interne GPS auf Auto-OFFgeschaltet (mehr dazu in den GPS Einstellungen >>)
  • - Es wurde eine gültige Position gefunden ( GPS fixed), auf der Karte wird die Position durch ein blauen Kreis markiert
  • - Das Gleiche wie oben, allerdings ist das interne GPS auf Auto-OFFgeschaltet (mehr dazu in den GPS Einstellungen >>)

Wenn Sie auf die GPS /Kompass Schaltflächetippen öffnet ein Fenster, bestehend aus zwei Tabs, dem GPS Skyplot (Position der Satelliten am Himmel) und einem Kompass. Wenn Sie lang anhaltend auf die Schaltfläche tippen erscheint ein Kontextmenü in dem Sie das GPS schnell ein/ausschaltenkönnen.

Die Schaltflächen für die Suche, Daten und Karten sind durch andere austauschbar, das heißt Sie können jede dieser Schaltflächen durch andere interne Funktionen von Locus ersetzen. Halten Sie dazu die betreffende Schaltfläche und wählen Sie Leiste ändern. Mehr zu diesem Thema im Kapitel Funktionsleisten >>.

Das Kartenfenster

- In der Grundeinstellung wählt Locus Map jene Landkarte die zum Standort während der Installation des Programms passt. Für manche Länder gibt es hier Online-Karten von lokalen Providern, für den Rest der Welt (oder wenn Locus Map den Standort während der Installation nicht ermitteln kann) werden die Karten von OSM hike&​bike verwendet:

  • USA - USGS Topo
  • Deutschland – OSM MTB Europe
  • Ungarn – Turistautak Classic
  • Tschechische Republik – OSM Outdoor
  • Slowakei – OSM Outdoor
  • für den Rest von Europa – 4UMaps
  • Japan - GSI standard
  • Neu Seeland – NZ Topo

Die tatsächlich zur Anzeige kommende Landkarte können Sie jederzeit, entsprechend Ihrer Anforderungen, mit dem Karten Manager ändern.

Je nach den Status des GPS (ein/ausgeschaltet - Satellitenempfang ausreichend/nicht ausreichend) wird die Karte an Ihrer momentanen Position zentriert oder im ungefähren Mittelpunkt der Kartenabdeckung.
Der Mittelpunkt des Kartenfensters wird mit diesem Symbol (Cursor) markiert.

Die Bedienung/Steuerung der Karte

Grundsätzlich wird die Karte durch einfache Finger-Gesten gesteuert:

  • Drücken/Tippen und ziehen – die Karte bewegen
  • Doppelt Tippen und ziehen – Karte zoomen (beim zweiten mal antippen den Finger am Display lassen und unmittelbar ziehen)
  • Zwei Finger gedrückt halten, zusammen oder auseinander ziehen (pinch) – Karte zoomen

Weiters kann die Bedienung auch durch die Schaltflächen auf der unteren Bedienleiste erfolgen:

  • (9) Zentrier-Schaltfläche – Dieser verschiebt die Landkarte in Abhängigkeit von der momentanen GPS-Position so das Ihre Position in Bildmitte zu liegen kommt. Bei deaktivierten GPS wird der Kartenmittelpunkt entsprechend Ihrer letzten gültigen GPS-Position gesetzt. Wenn Sie diese Schaltfläche lange drücken erscheint ein Kontextmenü:
    • Karte an der GPS-Position fixieren - Diese Funktion zentriert die Karte wieder auf der momentanen GPS-Position wenn 5 Sekunden lang keine Aktion von Ihrer Seite erfolgt (zB Karte verschieben etc..). Diese Funktion kann in den Karteneinstellungen aktiviert oder deaktiviert werden.
    • GPS Markierung verschieben - hier können Sie den Kartencursor an eine beliebige Stelle verschieben und anschliessend in der oberen Bedienleiste mit Übernehmen bestätigen. Wenn Sie auf zentrier-Schaltfläche doppelt tippen kehr der Kartencursor wieder in die Kartenmitte zurück.<font inherit/inherit;;#FFFFFF;;inherit>.</font>
  • (10) Kartendrehung – Dreht die Karte entsprechend Ihrer Richtung wenn das Gerät mit einem Hardware-Kompass ausgerüstet ist. Hier können zwei verschiedene Arten der Kartenausrichtung in Abhängigkeit des internen Kompass wählen. Entweder wählen Sie die Drehung der kompletten Karte oder die Anzeige Ihrer Blickrichtung bei fixierter Karte. Wenn Sie lange auf die Schaltfläche drücken erscheint eine Dialogbox bei der Sie den Vorgabewert für diese Funktion wählen können. Entsprechend Ihrer Auswahl wird diese Vorgabe in Zukunft verwendet wenn Sie kurz auf die Kartendrehung-Schaltfläche tippen. Die Option “Blickrichtung” ist nur bei aktivierten GPS verfügbar.
  • (11) Zoom Schaltflächen - Die Karten in Locus Map enthalten in der Regel verschiedenen oomstufen, das heißt verschiedene Karten-Maßstäbe die exakt übereinander liegen.
    Die Schaltfläche “-” zoomt heraus = es wird zu einen kleineren Maßstab geschaltet.
    Die Schaltfläche “+” zoomt hinein = es wird zu einen größeren Maßstab geschaltet.
    Wenn Sie eine dieser Schaltflächen lange drücken erscheint ein Schieberegler auf dem Sie Ihren aktuellen und den möglichen Zoombereich sehen und mit dem Sie ebenfalls den Kartenzoom kontrollieren können.

    Die Zoomstufen entsprechen dem üblichen Standard wie er zB von Google Maps verwendet wird:
    • Zoom 8 – Hauptstädte, Autobahnen und Bundesstraßen
    • Zoom 9 – Städte und Landesstraßen, Kreisstrassen
    • Zoom 10 – 13 – Orte und Bezirksstraßen
    • Zoom 14 – 15 – Gassen, Wege, Pfade
    • Zoom 16 - 17 - Häuser
    • Zoom 18 und darüber – Hausnummern (nicht in allen Karten)
  • (12) Karte sperren – Zeigt ein Kontextmenü mit folgender Auswahl Zoom sperren, Bildschirmsperre und eine Lupe. - Die Zoom-Sperre deaktiviert das Umschalten zwischen den Kartenmaßstäben (Zoom-Stufen) - weiter möglich ist es die Kartenansicht zu Vergrößern oder zu Verkleinern (auf Kosten einer unscharfen Darstellung wenn zu stark hinein gezoomt wird und Unleserlichkeit wenn zu stark heraus gezoomt wird).
    - Die Bildschirmsperre verhindert das Verschieben der Karte und blockiert auch alle Schaltflächen. Wird die Bildschirmsperre aktiviert erscheint ein dunkelgraues Rechteck am linken Bildschirmrand. Um die Bildschirmsperre aufzuheben ziehen Sie dieses Rechteck in die Bildschirmmitte.
    - Die dritte Funktion im Menü, die Lupe vergrößert den Bereich der Kartenmitte auf den auch der Pfeil des Lupenkreises zeigt. Die Zoomstufe der Karte innerhalb der Lupe selbst bleibt gleich, diese kann jedoch mit den entspechenden Schaltflächen “-“ oder ”+“ für die komplette Kartenansicht geändert werden während die Lupe aktiv ist. Die Position der Lupe ist auf dem Bildschirm fixiert - wenn Sie also einen anderen Bereich vergrößern wollen dann verschieben Sie die Karte.
    Wenn Sie die Schaltfläche “Karte sperren” lange Drücken erscheint eine Dialogbox in der Sie festlegen können welche Funktion die Schaltfläche in Zukunft als Voreinstellung aufrufen soll.

Weitere Karten-Werkzeuge finden Sie unter Hauptmenü > Weitere Funktionen. Welche Karten Sie anzeigen wollen wählen Sie bitte im Karten Manager.

de/manual/user_guide/maps_mainscr_ctrl.txt · Last modified: 2019/02/07 14:03 by mstupka