User Tools

Site Tools


de:manual:faq:android5api

Warum ist es nicht möglich das Android 5+ API zu nutzen um Locus vollen Zugriff zur SD-Karte zu ermöglichen?


Locus Map verwendet vor allen Datenbanken. Karten, Punkte, Tracks, manche Einstellungen… all diese Informationen sind in Datenbanken gespeichert. Bei der Arbeit mit Datenbanken findet der Datenfluss in beide Richtungen statt - und zwar sowohl IN als auch OUT. IN = schreibend, OUT = lesend. Des Weiteren findet das “Lesen/Schreiben” nicht an fixen Punkten der Datenbank statt sondern Locus Schreibt/Liest RANDOM = WAHLFREI = an beliebigen Punkten der Datenbank.

Eine typische Anwendung für solch einen wahlfreien Zugriff ist das Zwischenspeichern/Caching oder Herunterladen von Online-Rasterkarten für die anschließende Offline-Verwendung. Das ist nicht möglich auf SD-Karten unter Android 5+ (Genaugenommen trat dieses Problem schon ab Androd 4.4.2 auf, siehe hier >>).

Wobei: Nicht alle Daten/Datein basieren auf Datenbanken - deshalb können Sie auch Ihre Vektorkarten (mapsVector ordner), SRTM datein (Höhendaten) und Sicherungsdatein auf der externen SD-Karte speichern. ABER NUR DIESE, sonst leider keine. Alle anderen Locus Ordner müssen im internen Speicher Ihres Gerätes verbleiben (Karten, Daten/Datenbanken, Export, Geochaching, etc.) - das verschieben dieser Daten auf die externe SD-Karte wir nicht empfohlen

Alles was es Wissenswertes zum Thema Locus und externe SD-Karte unter verschiedenen Android Version gibt wird hier im Detail abgehandelt >>


Ist dieser Beitrag nützlich für Sie? Bitte bewerten Sie:

 stars  from 6 votes
de/manual/faq/android5api.txt · Last modified: 2017/02/09 12:29 by kech61